Kostendeckung TI

Moderator: Smarty-Support Team

Antworten
FrankKubiak
Beiträge: 39
Registriert: 12.06.2006, 13:35:04

Kostendeckung TI

Beitrag von FrankKubiak » 28.04.2018, 15:15:01

Hallo Smarty-Team,

auf einer Info-Veranstaltung der KVWL wurde uns heute geraten, keine Verträge zur TI abzuschließen, wenn keine Kostendeckung über die Erstattungspauschale gewährleistet ist. Es wurde daruf hingewiesen, dass secunet wohl erst im August die Konnektoren ausliefern kann. Dass würde für mich bedeuten, dass für mich - Stand heute - ein erheblicher Betrag ungedeckt bleibt. Ich habe bei meiner Bestellung darauf vertraut, dass die Geräte wie von smarty versprochen noch im Mai/2. Quartal bereitgestellt werden.
KollegInnen haben berichtet, dass es z. B. bei Psyprax oder Hasomed eine Sonderkündigungsrecht gebe, falls die Pauschalen die Kosten nicht abdecken. Wie sieht das bei smarty aus?
Viele Grüße
Frank Kubiak

M.Meyer-Peteaux
Smarty-Support
Beiträge: 79
Registriert: 13.01.2004, 17:49:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kostendeckung TI

Beitrag von M.Meyer-Peteaux » 02.05.2018, 12:00:28

Hallo Herr Kubiak,

Danke für die Nachricht!

Sie und wir sitzen da im selben Boot ! Leider ! Wenn wir direkt auf den (Schwachsinn) Ablauf Einfluss hätten, wäre er sicher so nicht.

Wir haben genau deswegen natürlich nichts versprochen, sondern ganz offen und ehrlich gesagt, das unsere Vertragssituation so ist, das dort steht, dass die Lieferung "...ab 2.Mai oder früher erfolgt...".

Wie wir in einer mail an Sie kommunizierten, hat nun aber 2 mal die gematik, zuletzt am 29.März, die Spezifikationen für den Konnektor/VPN-Zugangsdient für die noch nicht zertifizierten geändert, was secunet/arvato voll getroffen hat. Dementsprechend können secunet und arvato auch nicht so richtig als Sündenbock herhalten.

Wie dem auch sei, müssen wir mal abwarten, wie sich alles entwickelt, wir werden sicher mit Ihnen zusammen eine kooperative Lösung finden, wenn wir alle Fakten haben.

Bei PsyPrax und Hasomed gibt es , soweit ich das weiß, das Sonderkündigungsrecht, dann wenn die LIeferung nicht mehr zu einem Zeitpunkt erfolgen kann, an dem eine volle Kostendeckung gegeben ist, dann haben deren Kunden 14 Tagen Zeit zu kündigen, allerdings kann Hasomed aber auch auf den dann gültigen Erstattungspreis eingehen, dann ist eine Kündigung nicht wirksam. Dazu muss man natürlich erst einmal den Lieferzeitpunkt und die dann gültige Erstattung kennen. Dementsprechend können die Kollegen zwar sonderkündigen, wirksam wird das aber z.Z. nicht.

Generell gilt der Gesetzestext in dem steht, das alle Leistungserbringer die Erstausstattung voll (VOLL) ersetzt bekommen.

Also bleibt z.Z. nicht viel anderes übrig als abwarten, wir werden Sie umgehnd informieren, sobald wir neue Fakten kennen.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Meyer-Peteaux

Antworten