Wie läuft Smarty auf Apple?

Moderator: Smarty-Support Team

Antworten
Karin Wiemann

Wie läuft Smarty auf Apple?

Beitrag von Karin Wiemann » 21.10.2005, 19:00:32

Ich habe ein IBook G4 und würde gern wissen, ob Smarty für die Psychotherapeutische Praxis - über ein Virtual- PC- Programm - darauf läuft. Wer hat damit Erfahrung oder könnte mir etwas dazu sagen? Außerdem: welche Lesegeräte und Drucker passen dazu (muß man dazu neue kaufen oder könnte man seine alten wohl weiterbenutzen?).
Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand mir dazu Informationen geben könnte!

Joerg Bartels
Smarty-Vertrieb
Beiträge: 7
Registriert: 22.10.2005, 15:37:40
Wohnort: Bochum

Re: Wie läuft Smarty auf Apple?

Beitrag von Joerg Bartels » 22.10.2005, 16:20:28

Sehr geehrte Frau Wiemann.
Karin Wiemann hat geschrieben:Ich habe ein IBook G4 und würde gern wissen, ob Smarty für die Psychotherapeutische Praxis - über ein Virtual- PC- Programm - darauf läuft.
Smarty läuft auf Apple Rechnern im Zusammenspiel mit Virtual PC (VPC). Und das sowohl unter MacOS 9 als auch unter MacOS X. Unter MacOS 9 ist die Emulationsgeschwindigkeit jedoch höher.

Der kleinste Rechner einer Kundin ist ein iBook G3 mit 900MHz. Bei mir läuft das System aber u.a. sogar auf einem PB G3 mit 400Mhz. Nur halt eben langsam.

Karin Wiemann hat geschrieben:Wer hat damit Erfahrung oder könnte mir etwas dazu sagen?
Worauf zu achten ist, daß es keine VPC-Version 7 sein sollte, da diese langsamer läuft. VPC 6.1.1 ist meiner Erfahrung nach die beste Wahl für Nicht-G5-Rechner.

Karin Wiemann hat geschrieben:Außerdem: welche Lesegeräte und Drucker passen dazu (muß man dazu neue kaufen oder könnte man seine alten wohl weiterbenutzen?).
Zu den Lesegeräten:
In Ihrem Falle sollten sich die Lesegeräte via einem USB-seriell-Adapter anschließen lassen, wobei nicht alle Adapter funktionieren. Sollten Sie sich also für eine derartige Lösung entschließen, so kontaktieren Sie bitte NewMedia oder eben mich unter der angegeben eMail-Adresse.

Zu den Druckern:
Die Drucker, die von einem Mac angesteuert werden, können auch von VPC genutzt werden. Sollten Sie von einem Windows-System auf einen Mac umsteigen, muß der Drucker spezielle Kriterien erfüllen, um am Mac bestehen zu können.

Karin Wiemann hat geschrieben:Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand mir dazu Informationen geben könnte!
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Joerg Bartels
(smarty.kbb@gmx.de)

Joerg Bartels
Smarty-Vertrieb
Beiträge: 7
Registriert: 22.10.2005, 15:37:40
Wohnort: Bochum

Aktualisierung: Apples neue Intel Macs und Smarty...

Beitrag von Joerg Bartels » 31.08.2006, 02:02:42

Hallo,

es ist fast ein Jahr her und es hat sich einiges getan:

- Apple hat die Prozessortechnologie gewechselt;
- Microsoft paßt VirtualPC an die gegebenen Umstände nicht mehr an;
- Apple ermöglicht via 'Boot Camp' die Nutzung des Macs als einen Windows XP SP2-Rechner;

Die Frage: Wie läuft Smarty unter diesen Bedingungen?

1. Intel Macs und Virtual PC (VPC):
Diese Sachlage ist schnell abgehakt: VPC läuft nicht mehr auf diesen Rechnern!
Die Entwicklung Virtual PCs für Macintosh ist eingestellt.

2. Intel Macs, Boot Camp & Smarty:
Hierbei läßt sich Windows XP auf allen Intel Macs als Betriebsystem installieren. Und zwar so, daß MacOS X nicht gleichzeitig bzw. parallel ausgeführt werden kann. Entweder Windows oder MacOS X. Für den Wechsel zum jeweiligen anderen Betriebssystem muß der Rechner jeweils neu gebootet werden.
In dieser Konfiguration verhält sich der Rechner auch wie ein PC. Mit allen Vor- und Nachteilen. Smarty läuft in dieser Konstellation vollkommen unproblematisch.

3. MacOS X & Windows u.a. OS auf Intel Macs parallel 'nebeneinander':
Mittels der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop ist es auch auf Intel Macs unter MacOSX möglich, Gastsysteme wie Windows neben MacOS X parallel auszuführen. Und damit läuft seit Anfang an auch Smarty ohne Probleme in dieser Konfiguration. Aber erst seit dem letzten Update der Software ist es nun auch möglich KBV-zertifizierte Kartenlesegeräte anzusprechen.
Damit kann Smarty nun auch auf Intel Macs ohne Probleme eingesetzt werden, wenn auf spezielle Konfigurationen geachtet wird. Nur spezielle Geräte harmonieren miteinander.
Eine kleine Einschränkungen gibt es zum Zeitpunkt diese Beitrages allerdings noch: Parallels Desktop läuft noch nicht auf Apples neuem Schlachtschiff, dem Mac Pro. Allerdings wurde eine lauffähige Version für die kommenden Tage bereits angekündigt.

Fazit:
Smarty läuft auch auf den aktuellen Intel Macs. Und zwar schnell!
Der Vorteil beider funktionierenden Smarty-Umgebungen auf den Intel Macs ist die geringere Rechenzeitbelastung, sprich, Smarty kann das Potential der Geräte nahezu komplett nutzen. Im Gegensatz zu Virtual PC muß die eigentlich benötigte Hardware nicht mehr emuliert werden.
Bei der Entscheidung für eine der beiden Methoden Windows auf einem Intel Mac zu nutzen, muß das separate Betreiben der beiden Betriebssysteme Windows und MacOS X gegenüber einem parallelen Betrieb abgewogen werden.


Ergänzung November 2009:
Mittlerweile gibt es weitere Programme, die virtuelle Umgebungen auf Intel-Macs zur Verfügung stellen. Sie alle ermöglichen die Nutzung von Fremdsystemen - u.a. Windows - auf einem Macintosh-Rechner (Mac). Und das ohne größere Einschränkungen.
Zudem nutzen sie die Möglichkeiten der Hardware derart aus, dass es nur in seltenen Fällen - wie z.B. im Rahmen von Echtzeitspielen - sinnvoll ist, den Mac mittels Boot Camp zu einem vollwertigen PC zu 'konvertieren'.

Folgende Programme sind in Verbindung mit Smarty ausführlich getestet:
Parallels Desktop für Mac - kommerziell - http://www.parallels.com/de/
VMware Fusion - kommerziell - http://www.vmware.com/de/

Smarty läuft im Zusammenspiel mit den genannten Programmen reibungslos. Empfehlenswert ist dabei eine Windows XP-Virtualisierung.
Von Windows Vista ist aufgrund spezieller, ungeklärter Probleme - u.a. das Brennen auf optische Datenträger - abzuraten.
Bezüglich Windows 7 gibt es noch zu wenig Erfahrungswerte und fehlende Treiber für nötige Hardware - Kartenlesegeräte, USB-seriell Adapter -, um eine Empfehlung dafür auszusprechen.


Die Beiträge unter folgendem Links können evt. auch weiter helfen::
http://www.smarty-online.de/forum/viewt ... 1931#p1931
http://www.smarty-online.de/forum/viewt ... ?f=3&t=708
http://www.smarty-online.de/forum/viewt ... ?f=3&t=611
http://www.smarty-online.de/forum/viewt ... ?f=3&t=549
kbb - Kommunikationsberatung Bartels
Smarty on Apple & PC

smarty.kbb@gmx.de

Antworten